das Licht war…..

extrem schlecht. Durch die vielen Bäumen bei meiner Location konnte auch das wenige Licht vom Himmel nicht durchdringen. Grund genug um die Neue 500/f4 E FL ED VR von Nikon zu Testen.. Gleich vorweg die Fotos entstanden mit dem D4 Gehäuse bei 10.000 iso
Die zwei Fluorit- und drei ED-Glas-Linsen sorgen für eine Geniale Balance ,das Gewicht runter reduziert auf 3,090 kg lässt mich kaum glauben eine 500ter in der Hand zu halten. Erstaunlich auch der Af, der bei diesen Lichtverhältnisse sehr genau und richtig flott Arbeitet, natürlich geht’s ein wenig schneller bei besseren Lichtverhältnisse.
Weiteres wird wie auch schon bei der neuen 800ter und 600ter, die Blende Elektromagnetisch angesteuert, was eine noch genauere Belichtung bei hohen Bildraten zulässt.
Der Stabilisator dürfte auch ein wenig verbessert sein ,neu hier ist der Sportmodus. Nachdem ich beinahe mit allen Linsen zu 90% aus der Hand fotografiere kommt mir dieser Sportmodus sehr entgegen ,hier bei den nachstehenden Fotos habe ich mit f4 bei /400sec mit 10.000 Iso gearbeitet (Freihand)

eines gabs zu meckern,auch wenns vermulich völlig bedeutungslos ist. Wenn man gewohnt ist immer liegend am Boden zu Arbeiten wird man schnell merken:“ das Hineinschauen in den Sucher wird schon sehr Mühsam da sich der Abstand von der Linse zur Stativschelle recht stark verringert hat.

Fazit: Diese Linse macht in allen Situationen Spass und macht extrem süchtig.Mein Kreuz ist zwar schon kaputt aber die Belastung wurde durch das Federgewicht der 500ter auch ein wenig geringer.

Wer Lust hat kann sich diese Linse bei einen Workshop gerne mal zu Gemüte führen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst Du dem zu. Datenschutzerklärung